Meisterbetrieb Fischer Senftenberg

Der Weinbaubetrieb Fischer in Senftenberg kann bis in das Jahr 1861 auf dem Stammbaum zurückverfolgt werden, wobei die Tradition und das Wissen über Wein und die Edelobstbrände von Generation zu Generation weitergegeben werden.


1980 wurde der Weinbaubetrieb von den Eltern an Franz Fischer übergeben. Bei der Weinbau- und Kellermeisterprüfung wurde er bester Meister von Niederösterreich.

Meisterprüfung


70% der Weinbaufläche befinden sich auf Bergterrassen des Kremstals, die vorwiegend aus Urgesteinsböden bestehen. Trauben aus den steilen Lagen in der Umgebung von Senftenberg bringen eine sehr hohe Weinqualität, aber auch geringere Mengen. Eine selbstverständliche Voraussetzung für beste Qualität der Weine des Winzerhof Fischers sind die meisterlichen Handarbeiten im Weingarten wie zum Beispiel beim Rebschnitt, bedarfsweise bei der Traubenausdünnung, bei den Laubarbeiten sowie beim Freistellen der Traubenzone, damit jede Traube ausreichend Sonnenstrahlen aufnehmen kann.


Diese naturnahe Weingartenbewirtschaftung setzt sich mit der händischen Weinlese und der schonenden Traubenverarbeitung fort. Alle Qualitätsweine in Weinbaubetrieb Fischer kommen ohne jegliche Aufzuckerung oder Entsäuerung in die Bouteille.

Weinlese


Die Flaschenweine werden von Herrn Fischer selbst ausgeliefert oder mit der Spedition verschickt. Gerne können Sie die Weine und Edelobstbrände auch direkt in Senftenberg beim Weinbaubetrieb Fischer ab Hof abholen und bei dieser Gelegenheit den Keller besichtigen und verschiedene Weine und Edelobstbrände verkosten.

Franz Fischer


Eine weitere Spezialität, die der Winzerhof Fischer anbietet ist der Grüne Veltliner HAUERSEKT. Neben dem Weinbaubetrieb bewirtschaftet Herr Fischer auch noch ca. 500 Stück Marillen-, Williamsbirn- und Pfirsichbäume.


Die Früchte werden hauptsächlich zur Erzeugung von Edelobstbränden verwendet, wie z.B. dem beliebten Wachauer Marillenbrand. Die süßen Wachauer Marillen können von Anfang Juli bis Mitte August auch ab Hof gekauft werden. Das restliche Jahr über erhalten Sie die Marillen in Form von Edelobstbrand, unter anderem während des Heurigers.


Der Heurige der Familie Fischer ist 2 mal im Jahr (April und Oktober) geöffnet.